Abfertigung neu: Gültigkeit einer Übertrittsvereinbarung

01.08.2008

Das System der Abfertigung neu gilt sei dem 1.1.2003 – ein Umstieg in das neue System konnte aber schon vorab für all jene Arbeitsverhältnisse vereinbart werden, die bis zum 31. 12. 2002 bestanden. Eine zB am 19. 12. 2002 zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer abgeschlossene schriftliche Vereinbarung über den Übertritt ins System Abfertigung neu ist damit zulässig und wirksam.

Erklärt nun ein Arbeitnehmer den Übertritt ins System Abfertigung neu, dann steht ihm nach Beendigung des Dienstverhältnisses der entsprechende Beitrag der Abfertigung neu von der Mitarbeitervorsorgekasse zu. Er kann aber keine weiteren Abfertigungsansprüche vom Arbeitgeber einfordern (zB Abfertigungsanspruch von 3 Monatsentgelten nach 5-jähriger Tätigkeit für den Arbeitgeber).

Quellen

OGH 27.5.2008, 8ObA 31/08d

BMSVG: §47 Abs1

Steuerberatungskanzlei
Dr. Günther Weiß
Carola-Blome-Str. 7
5020 Salzburg
Österreich

Tel.: +43-662-420002-0
Fax.: +43-662-420002-3
Mail:

Mo bis Do: 8:00 bis 17:00
Fr: 8:00 bis 12:00
Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung.

Dr. Weiß - Wirtschatstreuhänder und Steuerberater