Ansässigkeitsbestätigung durch US-Steuerverwaltung

01.08.2008

Die US-amerikanische Steuerverwaltung verweigerte die Erteilung einer Ansässigkeitsbescheinigung auf den österreichischen Formularen. Um dieses Problem zu lösen, konnte nun Folgendes erreicht werden: US-amerikanische Ansässigkeitsbescheinigungen, die den österreichischen Formularen beigeheftet sind, werden zum Nachweis der Ansässigkeit akzeptiert.

Die Ansässigkeit kann somit auf den Formularen ZS-QU1 und ZS-QU2 (DBA-Quellensteuerentlastung) sowie ZS-RD1 und ZS-RE1 (Antrag auf Rückzahlung der österreichischen Abzugssteuer) auch mittels vom Internal Revenue Service ausgestellter und den österreichischen Formularen beigehefteter Ansässigkeitsbescheinigungen (US Form 6166) nachgewiesen werden.

Quellen

BMF 11.7. 2008, BMF-010221/0869-IV/4/2007

Steuerberatungskanzlei
Dr. Günther Weiß
Carola-Blome-Str. 7
5020 Salzburg
Österreich

Tel.: +43-662-420002-0
Fax.: +43-662-420002-3
Mail:

Mo bis Do: 8:00 bis 17:00
Fr: 8:00 bis 12:00
Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung.

Dr. Weiß - Wirtschatstreuhänder und Steuerberater